Verein


Unser Kaninchenzuchtverein Beerfelden H257 wurde im Jahre 1972 gegründet. Er gehört dem Kreisverband der Rassekaninchenzüchter Odenwald an und steht somit unter dem Landesverband der Rassekaninchenzüchter Hessen-Nassau.

Im Jahre 2019 besteht der Verein aus insgesamt 29 eingetragenen Mitgliedern, darunter aktive Züchter und eine neuformierte Jugendgruppe.
In verschiedenen Rassen und Farbenschlägen widmen wir uns leidenschaftlich und fürsorglich unseren kleinen Kaninchen.

Wen sprechen wir an?
Menschen aus allen sozialen Schichten. Alle Jugendliche, Berufstätige, Hausfrauen, Rentner und Pensionisten.
Haben Sie Interesse oder möchten Sie mehr Informationen? Dann sprechen Sie uns einfach persönlich an oder besuchen uns bei einer unserer Vereinsveranstaltungen wie z.B. die lokale Ausstellung im Bereich Beerfelden oder nutzen Sie bequem unseren Link-Verweis: "Kontakt".
Ihre Fragen beantworten wir sehr gerne.

 

 

Kaninchenzucht, Sie ist unser Hobby

- ein Hobby mit Herz,
- ein Hobby für die gesamte Familie,
- ein Hobby mit aktiver Freizeitgestaltung in jedem Alter,
- ein Hobby das älter ist wie Breifmarkensammeln,
- ein Hobby das abwechslungsreicher ist wie ein TV-Krimi,
- ein Hobby für Menschen die Freude an Tiere haben,
- ein Hobby für Schüler, Berufstätige und Rentner

 

Gründungsmitglieder 1972:

Ludwig Wilhelm (1. Vorsitzender)

Willi Rug (2. Vorsitzender)

Helmut Siefert (Schriftführer)

Kurt Gebhardt (Kassenführung)

Hans Setzer (Zuchtwart)

Josef Körber (Tätowierer)

 

Der Verein und seine Mitglieder können auf eine Reihe von Teilnahmen und Erfolgen, an die man in der Gründerzeit bei weitem nicht gedacht hat, bei zahlreichen Verbandsschauen sowie Landes- u. Bundesschauen zurückblicken. Hervorzuheben sind hier die Erfolge von Gottfried Ulrich und Klaus Gackenheimer, welche von der Bundesschau im Jahre 1987 als Bundessieger nach Hause kamen.

 

In der Zeit von 1972 bis einschließlich Dezeber 1996 hat der Verein 11.515 Kaninchen tätowiert, was ein Zeichen für eine aktive Zucht darstellt. Es wurden in diesem Zeitraum 108 Vorstandsitzungen und 177 Mitgliederversammlungen abgehalten. Auch dem Stand der Technik hat man sich nicht verschlossen. 1995 wurde ein Computer mit einer speziellen Software für die Durchführung der Schauen angeschafft, was sich als eine enorme Arbeitserleichterung in der Vereinsarbeit zu Buche schlug.

 

Die erste Werbeschau praktizierte der junge Verein am 30. September u. 1. Oktober 1972 mit großem Erfolg in der Markt- u. Mehrzweckhalle Beerfelden. Da der Verein zu dieser Zeit noch keine Ausstellungskäfige besaß, erhielt er von den Kreisvereinen Erbach, Michelstadt und Kirchbrombach, großzügige Unterstützung. Dies ermöglichte rund 700 Besuchern, 370 Tiere zu präsentieren. Die gelungene Werbeschau ließ kurze Zeit späterden Mitgliederstand auf 36 Personen ansteigen.